NF Jugendwochenende 2016

Gemeinsam die Welt erobern

Diesen Blogeintrag schreibe ich besonders gern, denn ich bin sehr glücklich, dass wir im Juli 2016 das erste NF Jugendwochenende veranstalten können. Es war nicht einfach, aber nach monatelangen inhaltlichen Vorbereitungen, konnte mit der Hilfe unseres tollen Partnervereins e*motion auch die Finanzierung für dieses Projekt sichergestellt werden. 

Ganz herzlichen Dank auch an Frau Mag. Neeltje Obergfell und Herrn Dr. Thomas Pletschko. Sie brachten ihre Expertise ein, um das Wochenende auch methodisch gut aufzustellen und so ein maßgeschneidertes Programm für die jungen NF Patienten zu entwickeln.



6 junge Menschen mit Neurofibromatose und ein Geschwisterkind, die sich alle noch nie zuvor gesehen hatten, kamen am 8. Juli am Lichtblickhof in Niederösterreich an. Obwohl alle sehr unterschiedliche Ausprägungen der Krankheit haben und daher unterschiedliche Bedürfnisse, waren sie sehr schnell zu einer eingeschworenen Truppe zusammengewachsen. Das gemeinsame Schicksal verbindet. Mit jemanden zu sprechen, der dieselben Erfahrungen gemacht hat wie man selbst schafft schnell Vertrauen und einen Draht zueinander.

Ich habe die Jugendlichen einen Tag lang begleitet und war sehr ergriffen. Ich fragte die Gruppe was denn ihr größter Wunsch wäre. Die erste Antwort war sofort: Respekt. Als Teenager anders zu sein als die anderen Kinder ist nicht leicht. Schnell kann man zum Außenseiter werden oder gar zum Opfer von Mobbing werden. Das Unwissen des Umfeldes über die Erkrankung Neurofibromatose, dass die Ursache für ihr Anderssein ist, führt leider häufig zu Unverständnis, dass sich negativ äußern kann.

Ich fand besonders bemerkenswert, wie toll die jungen NF-Patienten am dem Wochenende vorlebten, wie sie sich ein miteinander vorstellen. Jeder nahm auf den anderen Rücksicht. Jeder zeigte Verständnis für die unterschiedlichen, individuellen Bedürfnisse des Anderen. Die Jugendlichen unterstützten und halfen sich gegenseitig. Sie kompensierten etwaige Schwächen und machten alles gemeinsam. Niemand wurde ausgeschlossen. Gemeinsam waren sie stark.

Ein langes Wochenende verbrachten die 7 jungen Menschen auf dem wunderschönen Lichtblickhof. Optimal betreut von dem fantastischen Team von e*motion, die sich jedes Mal unglaublich viel Mühe geben, um den Teilnehmern eine unvergessliche Zeit zu bereiten.Mit vielen neuen Erfahrungen mit den Tieren und in der Natur und spannenden Aufgaben. 

Gemeinsam lösten die Teilnehmer des NF Jugendwochenendes verschiedene Aufgaben, übernahmen verantwortungsvolle Tätigkeiten, wie das Füttern der Tiere oder das Zubereiten der Mahlzeiten und hatten viel Zeit sich auszutauschen und Freundschaften zu knüpfen. Jemanden zu haben, der wirklich weiß, wie es ist mit NF zu leben, ist unbezahlbar.

Am letzten Tag war ein bewegender Moment. Die Eltern der Jugendlichen kamen auf den Lichtblickhof und bekamen eine Vorführung zu sehen, die von der Gruppe gemeinsam mit den Pferden und auch Schafen einstudiert wurde. Die Eltern sahen ihre Kinder in einem anderen Licht. Selbstbewusst, fröhlich und als Teil einer Gemeinschaft boten sie ihre Kunststücke dar und ihre Beeinträchtigungen waren für diesen Moment unsichtbar.

Nach einem tosenden Applaus und einer gemeinsamen Jause hieß es Abschied nehmen. Der zweite Wunsch der jungen NF-Patienten an mich war, dass wir bitte nächstes Jahr wieder ein NF Jugendwochenende, oder noch besser eine ganze Woche veranstalten.

Helft mir den Jugendlichen mit NF diesen Wunsch zu erfüllen. Spende jetzt! Schreib „NF Jugendwochenende“ ins Kommentarfeld und deine Spende wird in dieses Projekt fließen. Alle Spender, die 100 Euro oder mehr spenden, werden eine besondere persönliche Aufmerksamkeit nach dem nächsten Projekt bekommen.zurück




Teilen auf   Auf Twitter teilen

Wir gemeinsam

zusammen können wir das Leben von NF Betroffenen verändern.

> mehr lesen

Unsere Helden

NF Kinder gehen oft bewundernswert mit der Krankheit um. Inspirierend

> mehr lesen

Unsere Vision

So wollen wir das Schicksal von über 2 Millionen Menschen mit NF verändern

> mehr lesen

Für Betroffene

Hier finden Sie hilfreiche Informationen und Unterstützung

>mehr lesen

Für Forscher

Hier finden Forscher weiterführende Informationen zu unseren Forschungsprogrammen.

> mehr lesen

YoutubefacebookLinkedInXing