Am 8. Februar versammelten sich zahlreiche Musik-Fans, um dem Sound von vier oberösterreichischen Blues-, Swing- und Boogiebands zu lauschen: den The Shakin Suits, Bananz & die großen Tangos, Bluesbüroband und dem Michael Fridrik Trio. Der beschwingte Abend machte Laune, stand aber auch im Zeichen eines ernsten Themas: Neurofibromatose. Denn der Abend fand zugunsten von Erik und seiner Familie statt. Obwohl er erst acht Jahre alt ist, muss er sich gerade aufgrund seiner Neurofibromatose einer Chemotherapie unterziehen. Denn sein Gehirntumor und sein Sehnervtumor dürfen nicht länger unbehandelt bleiben. Seine alleinerziehende Mama ist selbstständige Unternehmerin, doch seit dem Beginn der Therapie ist sie natürlich ständig an Eriks Seite. Arbeiten ist für sie damit unmöglich geworden, staatliche Unterstützung gibt es für sie keine. Die heimtückische Erkrankung bedroht Eriks Gesundheit also ebenso wie die finanzielle Existenz der ganzen Familie.

Der Abend wurde von Michael Fridrik, der auch die Organisation des Benefizkonzerts übernahm, eingeläutet. Er wurde von Nachbarinnen der Familie auf deren schwere Situation angesprochen und entschied sich kurzerhand, zu helfen. Auch unser NF Kinder Obmann Claas Röhl war vor Ort und erzählte dem Publikum einige Fakten zu Neurofibromatose und unserer Arbeit. Dann übernahmen auch schon die Bands und begeisterten die Zuseher mit ihrer mitreißenden Musik. Die Beerbuddies schenkten ihr köstliches Bier aus und spendeten die Einnahmen.

Insgesamt kamen bei der Spendenaktion im Vorfeld, am Abend selbst und durch Karten- und Bierverkauf rund 5.700€ zusammen! Mit diesen Spenden unterstützen wir Eriks Familie, ebenso wie andere NF-betroffene Familien in schwierigen Situationen direkt und unkompliziert.

Wir möchten uns sehr herzlich für das große Engagement der Musiker, des Bluesbüros und allen weiteren Beteiligten bedanken! Dem Publikum danken wir für die Solidarität und Großzügigkeit, mit der für NF Betroffene gespendet wurde. DANKE!