Anlässlich des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven und des 210. Geburtstages von Robert Schumann geben Pantelis Polychronidis und unser Kulturbotschafter Bariton Thomas Weinhappel einen Liederabend!

Auf dem Programm stehen:  An die ferne Geliebte (Beethoven) und Dichterliebe (Schumann)

Do, 6. Februar 2020,
Beginn 19:00 Uhr
Abendkasse 18:30 Uhr (freie Platzwahl),
Bank Austria Salon Wien
Wipplingerstraße 6, 1010 Wien

Ermäßigte Tickets für alle NF-Patienten und deren Angehörige (statt 17 €) um 7 €.

Wer kommen möchte, schreibt bitte ein Mail mit dem Kennwort „NF“ an: office@thomasweinhappel.com 

Ein Teil des Reinerlöses und die Spenden der Konzertbesucher kommen wieder der Patientenorganisation NF-Kinder zu Gute.

Weitere Informationen:

Pantelis Polychronidis hat mit einigen der bedeutendsten Künstler unserer Zeit studiert. Er hat sein Doktorat in “Collaborative Piano” (Liedbegleitung/Operncoaching/Kammermusik) an der Universität von Michigan, USA unter Martin Katz gemacht. Wahrend der Zeit in Michigan hat er die Gesangsklasse von Shirley Verrett begleitet. Weiters hat er Liedbegleitung mit Charles Spencer in Wien studiert, sowie Kammermusik und Solo Klavier mit Roswitha Heintze. Sehr wichtigen Einfluss auf sein künstlerisches Wesen hatten auch Eric Schneider und Maxim Mogilevsky sowie Meisterkurse mit Nicolai Petrov, Bernard Ringeissen, Paul Badura Skoda, Lazar Berman und Martino Tirimo.

Seit 2014 ist er Senior Lecturer für Korrepetition (Bereich Musikdramatik) an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und unterrichtet auch am Vienna Konservatorium. Davor war Dr. Polychronidis als Assistant Professor in Residence an der Universität von Nevada, USA, tätig, 2012 war er Visiting Professor of Music an der Universität von Michigan. Er ist einer der official pianists bei der “International Hans Gabor Belvedere Singing Competition”, beim Internationalen Hilde Zadek Gesangswettbewerb und dem Internationalen J. Brahms Liedwettbewerb.

Thomas Weinhappel erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei den Wiener Sängerknaben mit denen er bereits in vielen internationalen Orten auftrat, auf deren Bühnen er heute schöne Erfolge im Opernfach als Don Giovanni, Escamillo, Papageno, Posa, Wolfram, in Operetten als Danilo, Homonay und Dr.Falke, aber auch in Musicals (Gaylord) und im Liedgesang (Winterreise, Dichterliebe) feiern darf. In Tschechien erhielt er 2017 zwei renommierte Opernpreise (Thalia und Libuska Award), mit denen er als „bester Opernsänger des Jahres“ für die „herausragende Rolleninterpretation“ seines Hamlet belohnt wurde.

Seit 2019 ist er Kulturbotschafter der an Neurofibromatose Erkrankten, da er als Kind selbst an einer ähnlichen Form dieser Krankheit litt. Thomas Weinhappel wurde glücklicherweise vollkommen gesund und setzt nun gern und dankbar sein Talent für Leidensgenossen ein. Sein größtes berufliches Ziel ist es, seinem Publikum packende musikalische Momente zu vermitteln, indem er – wie der berühmte Filmregisseur Michael Haneke, mit dem er in dessen Film „Die Klavierspielerin“ zusammenarbeitete, es ausdrückte – „seinen Bühnenrollen Leben einhaucht“.

2019 sang er zuletzt in der Berliner Philharmonie und mehrere Abende in Budapest, Bratislava, London und Kanada. Die nächsten Aufgaben führen ihn nach Paris (Opera Massy) und nach Spanien, wo er die Titelpartie in Don Giovanni singen wird.

Kurz davor gibt er gemeinsam mit Pantelis Polychronidis in Wien am 6.2.2020, 19 Uhr, Bank Austria Salon, Altes Rathaus, Wipplingerstr. 6, einen Liederabend zu Ehren der beiden Jubilare des Jahres 2020: Beethoven und Schumann (An die ferne Geliebte / Dichterliebe) – Tickets (7 € unter dem Kennwort „NF“) erhält man durch eine Mail an office@thomasweinhappel.com