Von 24. – 25. Jänner 2020 fanden wieder die Onkologischen Wintergespräche von Novartis unter dem Motto „Navigating the Journey from Science to Patient“ statt. Unser Obmann Claas Röhl war ebenfalls wieder dabei. Er hielt mehrere Vorträge u.a. zu den Themen „Patientenpartizipation in der Krebsforschung“ und „Patientenpartizipation aus Sicht der Betroffenen“ und nahm an einer Podiumsdiskussion teil. Dabei konnte er erfolgreich den Standpunkt der PatientInnen in der Forschung, NF Kinder und den Dachverband NFPU vertreten. Ziel war es, ein besseres Verständnis davon zu gewinnen, welche Vorteile und Herausforderungen die PatientInnenmitwirkung mit sich bringt. Außerdem wurde über gemeinsame Lösungsansätze zur besseren Einbeziehung von Betroffenen in medizinische Prozesse diskutiert.

Wir freuen uns sehr, dass es zunehmend gang und gäbe wird, PatientInnen in den Forschungs- und Entwicklungsprozess zu involvieren! Denn nur wenn nicht „an den PatientInnen vorbei“ geforscht wird, können echte Verbesserungen erzielt werden. Außerdem war dieses Jahr mit Claas Röhl erstmals ein PatientInnenvertreter im „Scientific Steering Commitee“ und konnte das Programm mitgestalten. Auch das ist für uns ein schönes Zeichen dafür, dass unsere Arbeit Früchte trägt.